Anzeige

Archiv

  • Kolumne

    Entscheidend für die Energiewende: die Akteursfrage

    In der Serie „Wissenschaftlich betrachtet“ lassen wir Experten aus Wissenschaft und Forschung zu Wort kommen. Für die August-Ausgabe von neue energie hat sich Uwe Leprich, der Leiter des Instituts für Zukunftsenergiesysteme in Saarbrücken, mit der Frage beschäftigt, welche Rolle die verschiedenen Akteure der Energiewende in Zukunft spielen werden.
    19.08.13, Uwe Leprich 0
  • Gastkommentar

    Ist das EEG Planwirtschaft?

    Seit im Jahr 2.000 das Erneuerbare Energien-Gesetz (EEG) in Kraft trat, verlief die Ökostrom-Entwicklung in Deutschland geradezu rasant nach oben. Aus 5% Ökostrom wurden bis heute 25%. Nun aber mehren sich die Stimmen, die behaupten, das EEG sei Planwirtschaft und müsse deshalb abgeschafft werden. Es sei überholt, andere marktwirtschaftliche Instrumente seien für die Energiewende erforderlich.
    31.05.13, Franz Alt 0
  • Zwangsabgabe gegen Verschwendung

    600 Milliarden Plastik-Tüten jedes Jahr

    Mehr als 600 Milliarden Plastik-Tüten werden Jahr für Jahr weltweit produziert, genutzt und weggeworfen. Vielfach landen sie als Abfall in den Flüssen und schließlich in den Weltmeeren. Dort gibt es bald mehr Plastik-Tüten als Fische.
    15.04.13, Franz Alt 0
  • Leitartikel

    Angst ist Energie

    Angst ist mächtig. Und Angst lässt sich schüren. So wie es zuletzt Peter Altmaier regelmäßig getan hat: Was ist, wenn die Stromrechnung von Haushaltskunden solch schwindelerregende Höhen erreicht, dass Menschen mit niedrigen Einkommen sie nicht mehr aus eigener Tasche bezahlen können?
    10.04.13, Jörg-Rainer Zimmermann 0
  • Kommentar

    Merkel bremst Altmaier und Rösler

    Endlich! Die Bundeskanzlerin hat die beiden Geisterfahrer der Energiewende, die Minister Rösler und Altmaier, gebremst. Sie hatte dabei sämtliche Ministerpräsidenten von CDU, CSU, SPD und Grünen, auf ihrer Seite.
    24.03.13, Franz Alt 0
  • Streit um Energiepreiserhöhung

    Sündenbock Erneuerbare

    "Die Untersuchungsergebnisse sind für uns nicht überraschend", so Oliver Hummel, Vorstand von Naturstrom, zu den Preiserhöhungen der Energieversorgungsunternehmen. "Seit Einführung des EEG werden die Erneuerbaren Jahr für Jahr als Sündenbock für überzogene Preiserhöhungen missbraucht. Preissenkungen werden hingegen meistens nicht an die Kunden weitergeben. Die Versorger spekulieren auf die leider immer noch relativ verbreitete Wechselträgheit der Verbraucher, die durch intransparente…
    14.03.13, Oliver Hummel von Naturstrom 1
  • Leitartikel

    Dschungelcamp

    China überholt, Osteuropa zieht nach, Deutschland fällt zurück - im Wettlauf um die Erneuerbaren-Weltspitze verspielt die Berliner Regierung derzeit den wertvollen Vorsprung, den die Pioniere des heimischen Mittelstands einst errungen hatten. Den politisch Verantwortlichen fehlt es an Mut und Weitblick - der Wahlherbst macht sie betriebsblind.
    08.03.13, Jörg-Rainer Zimmermann 0
  • Gastkommentar

    Was kostet die Energiewende wirklich?

    Umweltminister Altmaier hat in der FAZ vorgerechnet, dass die Energiewende in den nächsten dreißig Jahren etwa 1.000 Milliarden Euro kosten könnte. Das sind eine Billion Euro. Die kaum vorstellbare Zahl erschreckt natürlich auf den ersten Blick. Doch die Gegenfrage, die Altmaier nicht gestellt hat, heißt: Was kostet es, wenn wir die Energiewende nicht organisieren und so weiter machen wie bisher? Versuchen wir also eine Antwort.
    21.02.13, Franz Alt 0
  • Gastkommentar

    Der Strompreis und die Bundestagswahl

    Jetzt ist die Strompreisdebatte endlich dort angekommen, wo sie auch hingehört: Im Bundestagswahlkampf 2013. Wann, wenn nicht jetzt sollte über die steigenden Kosten gestritten werden? Aber auf welchem Niveau wird diese wichtige Debatte geführt?
    18.02.13, Franz Alt 0
  • Leitartikel

    Es stinkt nach Wahlkampf

    Es stinkt, manchmal. Und manchmal riecht man es gar nicht. Die Luft in Europas Metropolen ist voll von Schadstoffen, nicht zuletzt ist daran der Autoverkehr schuld. Die Gesundheit der Menschen wird auf diese Weise schwer belastet. Vielleicht noch schlimmer: Bei den Substanzen handelt es sich um radikale Klimazerstörer.
    13.02.13, Jörg-Rainer Zimmermann 0

Seiten

Aktuelles Magazin

Ausgabe Nr. 05 / 2018

Gefangen im Netz – Fehlende Stromtrassen bremsen Energiewende aus

Bisherige Ausgaben »
Anzeige

Social Media

Advertisement

Anzeige