Anzeige

Archiv

  • Kommentar

    Merkel bremst Altmaier und Rösler

    Endlich! Die Bundeskanzlerin hat die beiden Geisterfahrer der Energiewende, die Minister Rösler und Altmaier, gebremst. Sie hatte dabei sämtliche Ministerpräsidenten von CDU, CSU, SPD und Grünen, auf ihrer Seite.
    24.03.13, Franz Alt 0
  • Streit um Energiepreiserhöhung

    Sündenbock Erneuerbare

    "Die Untersuchungsergebnisse sind für uns nicht überraschend", so Oliver Hummel, Vorstand von Naturstrom, zu den Preiserhöhungen der Energieversorgungsunternehmen. "Seit Einführung des EEG werden die Erneuerbaren Jahr für Jahr als Sündenbock für überzogene Preiserhöhungen missbraucht. Preissenkungen werden hingegen meistens nicht an die Kunden weitergeben. Die Versorger spekulieren auf die leider immer noch relativ verbreitete Wechselträgheit der Verbraucher, die durch intransparente…
    14.03.13, Oliver Hummel von Naturstrom 1
  • Leitartikel

    Dschungelcamp

    China überholt, Osteuropa zieht nach, Deutschland fällt zurück - im Wettlauf um die Erneuerbaren-Weltspitze verspielt die Berliner Regierung derzeit den wertvollen Vorsprung, den die Pioniere des heimischen Mittelstands einst errungen hatten. Den politisch Verantwortlichen fehlt es an Mut und Weitblick - der Wahlherbst macht sie betriebsblind.
    08.03.13, Jörg-Rainer Zimmermann 0
  • Gastkommentar

    Was kostet die Energiewende wirklich?

    Umweltminister Altmaier hat in der FAZ vorgerechnet, dass die Energiewende in den nächsten dreißig Jahren etwa 1.000 Milliarden Euro kosten könnte. Das sind eine Billion Euro. Die kaum vorstellbare Zahl erschreckt natürlich auf den ersten Blick. Doch die Gegenfrage, die Altmaier nicht gestellt hat, heißt: Was kostet es, wenn wir die Energiewende nicht organisieren und so weiter machen wie bisher? Versuchen wir also eine Antwort.
    21.02.13, Franz Alt 0
  • Gastkommentar

    Der Strompreis und die Bundestagswahl

    Jetzt ist die Strompreisdebatte endlich dort angekommen, wo sie auch hingehört: Im Bundestagswahlkampf 2013. Wann, wenn nicht jetzt sollte über die steigenden Kosten gestritten werden? Aber auf welchem Niveau wird diese wichtige Debatte geführt?
    18.02.13, Franz Alt 0
  • Leitartikel

    Es stinkt nach Wahlkampf

    Es stinkt, manchmal. Und manchmal riecht man es gar nicht. Die Luft in Europas Metropolen ist voll von Schadstoffen, nicht zuletzt ist daran der Autoverkehr schuld. Die Gesundheit der Menschen wird auf diese Weise schwer belastet. Vielleicht noch schlimmer: Bei den Substanzen handelt es sich um radikale Klimazerstörer.
    13.02.13, Jörg-Rainer Zimmermann 0
  • Kommentar

    Solarstrom wird unschlagbar preiswert

    1988 kostete die Produktion einer Kilowattstunde Solarstrom noch etwa einen Euro, im Jahr 2.000 ungefähr 70 Cent und Anfang 2013 etwa 16 Cent. Doch damit ist noch lange nicht das untere Ende der positiven Preisspirale erreicht. Fachleute gehen davon aus, dass in etwa zehn Jahren die Kilowattstunde Solarstrom hierzulande für fünf Cent produziert werden kann.
    12.02.13, Franz Alt 0
  • Erneuerbare 2013

    Schicksalsjahr für die Energiewende

    Das Jahr 2013 wird national und international zum Schicksalsjahr für die Energiewende: Eine neuer Entwurf für einen Weltklimavertrag muss initiiert werden. Der Weltklimarat wird neu zusammengesetzt. Das abgespeckte Kyoto-Protokoll beginnt. Im deutschen Bundestags-Wahlkampf spielt die Energiewende eine zentrale Rolle. Ist das Projekt ein Selbstläufer?
    14.01.13, Franz Alt 0
  • WWF-Fazit zur Klimakonferenz

    Staatengemeinschaft ist noch nicht bereit

    Klar ist: Gemessen an den Erwartungen ist die Bilanz der Doha-Konferenz enttäuschend, gemessen an den Herausforderungen des Klimawandels ist sie vernichtend. Wir steuern auf eine Erwärmung der globalen Durchschnittstemperatur von 4 bis 6 Celsius Grad zu, mit unüberblickbaren Folgen.
    11.12.12, Barbara Lueg 0
  • „Das Beste liegt noch vor uns…“

    … das waren die ersten Worte des alten und neuen US-Präsidenten Barack Obama nach seiner Wiederwahl. Damit haben sich die Amerikaner erneut für einen Präsidenten entschieden, der Mut beweist. Auch in der Energiepolitik hat der Präsident Vorschläge: Mehr Energieeffizienz – diesem Thema ist die Titelstrecke der vorliegenden Ausgabe von neue energie gewidmet –, mehr Erneuerbare, mehr Umwelt- und Klimaschutz.
    08.12.12, Hermann Albers 0

Seiten

Aktuelles Magazin

Ausgabe Nr. 01 / 2018

Lade-Lücken: Die e-mobile Infrastruktur bekommt langsam Formen

Bisherige Ausgaben »
Anzeige

Social Media

Anzeige
Anzeige