Deutschland

Foto: Michele Tantussi/picture-alliance/Reuters
Energiewende

Der Stillstand geht weiter

Auch ein Treffen von Ländern und Bundesregierung bringt keinen Fortschritt in der Energiepolitik – dieses Mal wegen des Corona-Virus. Die Regierungsparteien sind zerstritten, dabei steuert das Land auf eine Lücke beim Ökostrom zu. Nach der Windkraft könnte in Kürze auch die Solarenergie einbrechen.
13.03.20, Tim Altegör 0
Foto: Roland Horn
Bund-Länder-Treffen zu Erneuerbaren

„Merkel muss den Knoten durchschlagen“

… fordert der CSU-Politiker Josef Göppel angesichts des Versagens der Bundesregierung bei Klimaschutz und Erneuerbaren-Ausbau. Vom heutigen Bund-Länder-Treffen (12. März 2020) erhofft er sich die Streichung des Solardeckels und eine Einigung zu Windkraft-Abständen. Die eigentliche Lösung sieht er aber in der Umsetzung der EU-Erneuerbaren-Richtlinie.
11.03.20, Interview: Jörg-Rainer Zimmermann 1
Foto: Roland Horn
Interview

„Wir werden das EEG noch eine ganze Weile brauchen“

...sagt Julia Verlinden, energiepolitische Sprecherin der Grünen. Das Gesetz sei ein zentrales Instrument, um Bürgern die Beteiligung an der Energiewende zu ermöglichen und systemwichtige Technologien wie die Wasserstoff-Produktion marktreif zu machen.
05.03.20, Interview: Astrid Dähn und Jörg-Rainer Zimmermann 0
Foto: Patrick Pleul/dpa Zentralbild/picturealliance
Windenergie

Bedarfsgesteuerte Nachtkennzeichnung verabschiedet

Der Bundesrat hat heute einer Vorschrift zugestimmt, die dafür sorgt, dass die roten Warnlichter an Windenergieanlagen nur noch dann leuchten, wenn auch wirklich ein Flugobjekt in der Nähe ist.
14.02.20, Michael Hahn 0
Foto: Michele Tantussi/picture-alliance/Reuters
Klimaschutz

Einigung beim Kohleausstieg

Die Bundesregierung hat sich mit Kraftwerksbetreibern und betroffenen Bundesländern auf einen Fahrplan für das Ende der Braunkohle verständigt. Die Eckdaten passen zwar zum Plan der Kohlekommission, doch der Ausstiegspfad stößt auf Kritik.
16.01.20, Tim Altegör 0
Foto: picture alliance/Patrik Stollarz/dpa
Analyse Ausbau Stromnetz

Das Potenzial ist „bei weitem nicht ausgeschöpft"

Schneller, effizienter könnten der Netzausbau und die Optimierung der bestehenden Trassen vorankommen. Nachzulesen ist das in einer Ausarbeitung zum „Aktionsplan Stromnetz“ des Bundeswirtschaftsministeriums. Das Papier macht auch die Versäumnisse deutlich. Wird es deshalb nicht veröffentlicht?
08.01.20, Jörg-Rainer Zimmermann 0

Aktuelles Magazin

Ausgabe Nr. 03 / 2020

Zündstoff für den Stromsektor - Das EEG feiert Geburtstag, seine Zukunft ist ungewiss

Bisherige Ausgaben »

Social Media