Anzeige

Deutschland

Video

Die Schülerstreiks zeigen Wirkung

Kurz vor der Europawahl ging die „Fridays for Future“-Bewegung wieder auf die Straße – und nach dem Wahlerfolg der Grünen bekommt sie auch aus der Regierungskoalition immer mehr Gehör. Eine Folge könnte sein, dass ein CO2-Preis eingeführt wird. Das fordern Experten wie der Klima-Ökonom Ottmar Edenhofer schon lange.
07.06.19, 0
Foto: Nicole Dresen
Klima-Ökonom im Interview

„Ein CO2-Preis hat jetzt eine faire Chance“

... vermutet Ottmar Edenhofer, Direktor des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, angesichts der großen Resonanz der Fridays-for-Future-Bewegung und der politischen Gewichtsverschiebungen bei der Europawahl.
03.06.19, Interview: Astrid Dähn und Jörg-Rainer Zimmermann 0
Foto: Silke Reents
Große Koalition

Im Klimakabinett wird noch diskutiert

Die Bundesregierung hat nach wie vor kein Gesamtkonzept, wie sie die deutschen Klimaziele verlässlich erreichen will. Einzelne Ideen liegen vor, entschieden werden soll im Herbst. Ein geplantes Gesetz für den Gebäudesektor leistet laut Umwelt- und Wirtschaftsverbänden wohl keinen Beitrag.
31.05.19, Tim Altegör 0
Fotos: Sandra König/Grüne RLP
Was sagt die Politik?

Nach dem EuGH-Urteil: Windenergie jenseits von Ausschreibungen beschleunigen

fordern die Grünen Julia Verlinden und Jutta Paulus. Das würde Bürgerenergiegesellschaften und Genossenschaften zu Investitionen motivieren, Bürokratie ersparen und der Windenergie zu neuem Schwung verhelfen.*
16.05.19, Gastbeitrag von Julia Verlinden und Jutta Paulus 1
Foto: Agora Energiewende/Alex Büttner
CO2-Preis

Wie die Klima-Steuerreform aussehen könnte

Warum eine Anpassung der Energie- und Stromsteuern an die CO2-Intensität der jeweiligen Energieträger der einzige kurzfristige Weg ist, das Abgaben- und Steuersystem klimagerecht zu reformieren. Und wie die daraus resultierenden Einnahmen am besten an die Bürgerinnen und Bürger zurückgegeben werden können.*
15.05.19, Gastbeitrag von Patrick Graichen (Agora Energiewende) 0
Foto: Christoph Soeder/picture alliance/dpa
Klimaschutz

Eltern-Petition schafft die Hürde

Ein verbindliches deutsches Klimaschutzgesetz in spätestens sechs Monaten – das fordern die „Parents for Future“. Ihre Petition an den Bundestag hat nun genug Stimmen gesammelt, um eine öffentliche Sitzung zu erzwingen.
07.05.19, Margit Hildebrandt 0

Aktuelles Magazin

Ausgabe Nr. 06 / 2019

Vertreibung aus der Komfortzone - Deutschland zwischen Klimanotstand und Nichtstun

Bisherige Ausgaben »

Social Media

Anzeige