Kommentar

Video-Kommentar

Digitaler Handlungsbedarf

Ohne Digitalisierung keine 100-prozentige Energiewende, aber zugleich steigt der Stromhunger der Rechenzentren und die Gefahr von Hackerangriffen: Die Folgen einer zunehmend digitalisierten Welt für Umwelt und Klima sind komplex – zu komplex, um das Thema allein den Software-Konzernen zu überlassen.
08.06.18, 0
Video-Kommentar

Versprochen, gebrochen?

Mehr erneuerbare Energien bis 2030, aber gekoppelt an den Netzausbau, der wiederum nicht vorangeht, dazu ein schleppender Kohleausstieg – die Probleme beim Erreichen der deutschen Klimaziele verdichten sich. Was fehlt, ist politische Überzeugungsarbeit.
04.05.18, 0
Video-Kommentar

China schafft Fakten

China ist auf dem besten Weg, zum Energiewende-Vorreiter zu werden. Das Land will an die Weltspitze, in Wissenschaft und Wirtschaft, mit Milliarden-Investitionen. Der Staat gibt die Ziele vor – und die werden umgesetzt. Kann sich Europa daran ein Vorbild nehmen?
28.03.18, Jörg-Rainer Zimmermann 0
Video-Kommentar

Kunstdünger und rülpsende Kühe

Es wird eng. Bis 2050 könnte die Weltbevölkerung auf rund zehn Milliarden Menschen ansteigen. Entwickelt sich auch die globale Agrarwirtschaft weiter wie bisher, das heißt ohne Änderungen bei der Tierhaltung und im Umgang mit der Bodennutzung, steht zu befürchten, dass der Landwirtschaftssektor bis dahin rund 80 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen verursacht. Für das Zwei-Grad-Ziel sind das keine guten Nachrichten.
08.03.18, 0
Video-Kommentar

Eine Frage der Gerechtigkeit

Die Kluft zwischen Arm und Reich in Deutschland wächst – kein Wunder, dass die immer wieder verbreitete Mär vom sozial ungerechten Klimaschutz auf fruchtbaren Boden fällt. Dabei könnte eine schnelle Energiewende allein bei den Stromkosten viel bewirken.
08.02.18, 0
Foto: Liimit/Fotolia
Video-Kommentar

Lücken schließen

Gute Nachrichten zum Jahresbeginn: 2017 hat die Windenergie Steinkohle und Atom überholt und ist nunmehr die Nummer zwei im deutschen Energiemix. Auch bei der E-Mobilität gibt es endlich Fortschritte. Doch trotz der Skandale um Abgasmanipulationen hält die deutsche Autoindustrie am Verbrennungsmotor fest – und die Politik belässt es bei Ermahnungen. Zum Glück springen nichtstaatliche Organisationen wie die Deutsche Umwelthilfe in die Bresche.
04.01.18, 0

Aktuelles Magazin

Ausgabe Nr. 06 / 2018

Rettung oder Risiko? Was die Digitalisierung fürs Klima bringt

Bisherige Ausgaben »

Social Media