Geld

Foto: Elyxandro Cegarra/picture alliance/ZUMA Press
CO2-Preise

Es geht auch ohne Benzinwut

Klimaschädliches Verhalten verteuern, ohne dass Menschen mit wenig Einkommen darunter leiden – zwei renommierte deutsche Ökonomen betonen, dass das mit einer CO2-Bepreisung möglich ist. Ärmere Haushalte könnten dabei sogar gewinnen.
10.12.18, Joachim Wille 0
Foto: Santiago Engelhardt/Greenpeace
Klimaschutz

Nichts tun kostet viel

Eine Tonne CO2 verursacht Umweltschäden in Höhe von 180 Euro, hat das Umweltbundesamt berechnet. Braunkohlestrom kommt die Gesellschaft besonders teuer.
21.11.18, Von Joachim Wille 0
Foto: Stefan Sauer/picture alliance/dpa
Energiekosten

EEG-Umlage sinkt, Strompreis nicht unbedingt

Im zweiten Jahr in Folge geht die Umlage für den Ausbau erneuerbarer Energien zurück, verantwortlich ist vor allem ein Hoch an der Strombörse. Für Haushalte bedeutet das jedoch nicht automatisch, dass die Kosten sinken.
15.10.18, Tim Altegör 0
Geldanlagen

Katholiken investieren ins Klima

Religiöse Institutionen gehören zu den Antreibern der Divestment-Bewegung. Jetzt kommen 35 katholische Banken und Diözesen neu dazu – ganz im Sinne des Papstes.
25.04.18, Joachim Wille 0
Digitalisierung

Stromfresser Bitcoin

Die digitale Währung braucht enorme Rechenleistung – und überholt deshalb beim Energieverbrauch bereits ganze Staaten. Ökostrom soll jetzt die CO2-Bilanz retten.
07.12.17, Joachim Wille 0
Strompreis

EEG-Umlage sinkt 2018 minimal

2019 könnte die Umlage aber wieder deutlich steigen. Energieverbände fordern Korrekturen am System. Dabei konzentrieren sie sich auf zwei Punkte.
16.10.17, Tim Altegör 0

Aktuelles Magazin

Ausgabe Nr. 12 / 2018

Idealgewicht: Wie sich die eigene CO2-Bilanz verbessern lässt - und wo wir an Grenzen stoßen

Bisherige Ausgaben »

Social Media