Anzeige

Archiv

  • Politik
    EU-Kommission

    Industrie muss EEG-Rabatte nicht zurückzahlen

    Im Streit um Preisnachlässe bei der EEG-Umlage für energieintensive Industrieunternehmen zeichnet sich zwischen Deutschland und der EU eine Annäherung ab. Medienberichten zufolge verzichtet die Europäische Kommission darauf, Unternehmen zur Rückzahlung bereits gewährter Rabatte zu verpflichten. Auch bei der Umsetzung neuer, restriktiverer Auflagen für Industrienachlässe ist die EU-Kommission offenbar zu Zugeständnissen bereit.
    07.04.14, Rebecca Raspe - energiezukunft.eu 0
  • Politik
    Industrierabatte

    Berlin und Brüssel lenken bei EEG-Umlage ein

    Eine Einigung zwischen der EU-Kommission und der Bundesregierung im Konflikt um die Befreiungen der Industrie von der EEG-Umlage scheint in unmittelbarer Greifweite zu sein. Medienberichten zufolge sind Berlin und Brüssel stark aufeinander zugegangen.
    19.03.14, Rebecca Raspe - energiezukunft.eu 0
  • Politik
    Emissionshandel

    Deutsche Industrie verdient an Verschmutzungsrechten

    Deutsche Unternehmen profitieren signifikant vom Emissionshandel der Europäischen Union. Das ergab eine Studie des Öko-Instituts im Auftrag des WWF. Firmen wie ThyssenKrupp erhalten mehr Emissionsrechte als sie benötigen – und verdienen damit Geld.
    18.03.14, Clemens Weiß - energiezukunft.eu 0
  • Politik
    EU-Beihilfeverfahren

    „In Brüssel nimmt man die Klage wohl eher sportlich“

    Mit Deutschlands Klage gegen das von der EU-Kommission eingeleitete Beihilfeverfahren geht der Streit um die Rechtskonformität des Erneuerbare-Energien-Gesetz in die nächste Runde. Europarechtsexperte Ulrich Soltész erläutert die Hintergründe der Auseinandersetzung zwischen Berlin und Brüssel.
    05.03.14, Isaac Bah 0
  • Politik
    EU-Kommission

    EPIA fordert Änderung der EU-Energiehilferichtlinien

    Der europäische Solarindustrieverband EPIA stellt in einem offenen Brief an die EU-Kommission die neuen Energiehilferichtlinien infrage. Ohne eine Förderung Erneuerbarer-Energie-Technologien könnten die Klimaschutzziele nicht erreicht werden.
    04.03.14, Nicole Allé - energiezukunft.eu 0
  • Politik
    Kernenergie

    Tschechiens Atompläne verhindern

    Die tschechische Regierung will die Kohle- und die Atomkraft drastisch ausbauen und dabei nicht nur neue Kernreaktoren bauen, sondern auch Leistungserhöhungen und Laufzeitverlängerungen durchsetzen. Deutsche Bürger können dazu noch Stellung nehmen.
    03.03.14, energiezukunft.eu 0
  • Politik
    CO2-Zertifikat

    EU beschließt Backloading

    Der EU-Ministerrat hat nun nach dem europäischen Parlament auch für den baldigen Entzug von Verschmutzungsrechten gestimmt. Die EU will in diesem Jahr 400 Millionen CO2-Zertifikate vom Markt nehmen, um den Preisverfall bei den Papieren zu stoppen.
    02.03.14, Nicole Allé - energiezukunft.eu 1
  • Politik
    EEG-Umlagebefreiung

    Deutschland verklagt EU-Kommission

    Für EU-Wettbewerbskommissar Joaquín Almunia ist es eine unfaire Wettbewerbsverzerrung: Rund 5,1 Milliarden Euro werden deutsche Unternehmen, die in besonders stromintensiven Sektoren tätig sind, im laufenden Jahr durch Rabatte auf die EEG-Umlage einsparen. Almunia hat deshalb auf ein Beihilfeverfahren gedrängt. Mit einer Klage vor dem Europäischen Gerichtshof geht die Bundesregierung nun ihrerseits gegen das Verfahren vor. Als Kampfansage an Brüssel will sie die Klage aber nicht verstanden wissen.
    01.03.14, Isaac Bah 0
  • Politik
    Laufzeitverlängerung

    Frankreich diskutiert atomare Energiezukunft

    Frankreichs Präsident François Hollande versprach bei Amtsantritt noch, den Anteil der Atomenergie in Frankreich zu reduzieren. Doch der Kraftwerksbetreiber EDF plant wohl sogar, die Laufzeiten 40 Jahre alter Atomkraftwerke zu verlängern.
    28.02.14, Nicole Allé - energiezukunft.eu 0
  • Politik
    EEG-Umlage

    Keine Rabatte mehr für die Bauindustrie

    Immer noch gärt der Konflikt um die Befreiung hunderter deutscher Unternehmen von der EEG-Umlage. Laut EU-Kommissar Joaquín Almunia kann die Metallindustrie weiterhin von den Befreiungen profitieren, das Baugewerbe aber sei von der Liste zu streichen.
    19.02.14, Nicole Allé - energiezukunft.eu 0

Seiten

Aktuelles Magazin

Ausgabe Nr. 09 / 2020

Das Monster bändigen: Der Weg zu einem atomaren Endlager ist noch weit

Bisherige Ausgaben »

Termine

  • 22.09.20 bis 30.09.20

    Digitaler Fachkongress Holzenergie 2020

    Fachverband Holzenergie (FVH)
  • 23.09.20 bis 24.09.20

    WebSeminar: Energiewirtschaft verstehen - Strategien für die Vermarktung von EE-Strom

    Bundesverband WindEnergie e.V.
  • 23.09.20

    Webinar: Weiterbetrieb von WEA - Herausforderung Nutzungsvertrag

    Bundesverband WindEnergie e.V.
Anzeige

Social Media

Anzeige
Anzeige