Anzeige
Aus der Redaktion

Uns interessiert, was Sie denken

Redaktion neue energie, 25.10.17
Um Ihre Meinung zu Energie- und Klimathemen zu erfahren, kooperieren wir mit dem Umfrageinstitut Civey, das repräsentative Online-Befragungen durchführt. Mehr dazu erfahren Sie hier.

Welche Partei ist am besten für den Klimawandel aufgestellt? Für welche Energieträger sollten Subventionen fließen? Und gehören die Steuerrabatte für Diesel-Pkw eigentlich abgeschafft? Die Energiewelt steckt voller Fragen. Wir wollen wissen, was die Menschen in Deutschland darüber denken. Um dazu verlässlich Auskunft zu bekommen, benötigen wir Umfragen mit repräsentativen Ergebnissen. Es müssen also genügend Menschen teilgenommen haben, die einen Querschnitt der Gesellschaft abbilden.

Deshalb arbeiten wir mit den Meinungsforschern von Civey zusammen, einem 2015 gegründeten Unternehmen. Anders als klassische Umfrageinstitute, die telefonische Befragungen durchführen, sammelt Civey die Antworten im Internet.

So funktionieren Umfragen mit Civey

Civey erfasst Deutschlands repräsentative Meinung in Echtzeit. Dafür hat das Berliner Unternehmen eine Software entwickelt, die Webseiten zu einem Umfragenetzwerk zusammenschließt. Zum Netzwerk gehören unter anderem Nachrichten-Seiten wie Spiegel Online, Welt, Süddeutsche Zeitung oder Wirtschaftswoche.

An den Umfragen kann jeder teilnehmen, doch für die Berechnung repräsentativer Ergebnisse berücksichtigt Civey nur die Antworten von registrierten Teilnehmern. Das Spektrum der Fragen umfasst alle wichtigen gesellschaftlichen Themen, darunter auch Energie und Klima.

Hier ein Beispiel für eine Civey-Umfrage:

Wie geht Civey methodisch vor?

Civey arbeitet in der Berechnung der repräsentativen Ergebnisse mit einem mehrstufigen Verfahren. Das sieht so aus:

1. Schritt: Riversampling. Das bedeutet: Alle Umfragen werden in einem Netzwerk aus über 12 500 Webseiten ausgespielt. So erreicht Civey zuverlässig alle Bevölkerungsgruppen.

2. Schritt: Stichprobe. Bei Civey-Umfragen kann erst einmal jeder abstimmen. Doch für die Berechnung repräsentativer Ergebnisse werden nur registrierte Teilnehmer berücksichtigt. Aus diesen registrierten Nutzern zieht Civey eine unter anderem nach folgenden Merkmalen quotierte Stichprobe: Alter, Geschlecht, Bevölkerungsdichte, Wahlpräferenz und Zeitpunkt der Stimmabgabe.

3. Schritt: Qualitätssicherung. Schließlich werden die Ergebnisse nach Überzeugungen und weiteren soziodemographischen Faktoren der Abstimmenden gewichtet, um final etwaige Verzerrungen zu korrigieren und Beeinflussung durch Interessensgruppen zu verhindern.

Warum ist eine Registrierung notwendig?

Die Registrierung ist wichtig, um repräsentative Ergebnisse für die Gesamtbevölkerung in Deutschland berechnen zu können. Dafür wird jeder Teilnehmer unter anderem nach Geschlecht, Geburtsjahr und der eigenen Postleitzahl gefragt. Civey nutzt diese Angaben, um Nutzer gemäß ihrer Verteilung in der Gesamtbevölkerung berücksichtigen zu können. Darüber hinaus wird auch die Historie früherer Antworten dafür verwendet, etwaige Verzerrungen durch Gewichtung zu korrigieren.

Woran erkenne ich, wie zuverlässig die Ergebnisse sind?

Um belastbare Ergebnisse zu bekommen, müssen ausreichend unterschiedliche Menschen daran teilnehmen. Ob das bereits gelungen ist, legt Civey transparent offen, indem zu jedem Umfrageergebnis die statistische Fehlerwahrscheinlichkeit angegeben wird. Darüber hinaus zeigt Civey, wie viele Menschen insgesamt an einer Umfrage teilgenommen haben, wie viele Personen in der Berechnung berücksichtigt wurden und auf welchen Zeitraum sich die Ergebnisberechnung bezieht. Außerdem legt Civey als einziges Meinungsforschungsinstitut die Rohdaten, das heißt die einfach aufsummierten Klicks, offen. Weitere Details zur Methodik stehen im Civey-Whitepaper.

Was passiert mit meinen Daten?

Die persönlichen Daten der Nutzer werden im Einklang mit dem Bundesdatenschutzgesetz und dem Telemediengesetz erhoben, verschlüsselt auf deutschen Servern gespeichert und bleiben geheim. Die Daten dienen allein zur Ergebnisberechnung. Sie werden nicht an Dritte weitergegeben. Weitere Informationen zum Datenschutz finden Sie unter civey.com/datenschutz 

 

Kommentare (0)

Kommentar verfassen»

Kommentar verfassen

Aktuelles Magazin

Ausgabe Nr. 07 / 2018

Habemus Kohleausstieg – Eine Kommission soll‘s richten

Bisherige Ausgaben »

Termine

  • 21.08.18 bis 23.08.18

    Seminar Genehmigung von Windparks

    Bundesverband WindEnergie e.V.
  • 28.08.18 bis 29.08.18

    Seminar Schadensanalysen und Umgang mit Schäden an Windenergieanlagen

    Bundesverband WindEnergie e.V.
  • 28.08.18 bis 30.08.18

    Brazil Windpower 2018– Conference & Exhibition

    Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer

Social Media