Anzeige
Umfrage von neue energie

Große Skepsis gegenüber Ausschreibungen

neue energie hat führende Vertreter aus der Erneuerbaren-Branche und Experten aus Politik und Wissenschaft zu der vom Wirtschaftsministerium geplanten Einführung von Ausschreibungen zur Ermittlung der Vergütungshöhen befragt. Herausgekommen ist dabei ein aktuelles und differenziertes Stimmungsbild der Branche.

„Nach heutigem Stand wird der Mittelstand als Treiber der bisherigen Energiewende bei der weiteren Entwicklung ins Hintertreffen geraten. Das würde bedeuten, dass die Initiatoren der Energiewende in Deutschland den Umbau des Energiesystems nicht mehr mitgestalten können“ sagt beispielsweise Enercon-Geschäftsführer Hans-Dieter Kettwig. Claudius da Costa Gomez vom Fachverband Biogas hingegen begreift die Einführung von Ausschreibungen sogar als mögliche Chance für die Bioenergie.

Für die Linken-Politikerin Eva Bulling-Schröter wiederum ist klar: Mit Ausschreibungen „springt die Bürgerenergie über die Klinge“. Eine Auswahl der Rückmeldungen ist in der Ausgabe 11/2015 von neue energie erschienen.

Alle Antworten in voller Länge finden Sie hier als PDF:

Kommentare (0)

Kommentar verfassen»

Kommentar verfassen

Aktuelles Magazin

Ausgabe Nr. 08 / 2019

Der Preis ist heiß - Wie das Klimakabinett Emissionen verteuern könnte

Bisherige Ausgaben »

Social Media

Anzeige
Anzeige