Video-Kommentar

Kunstdünger und rülpsende Kühe

Es wird eng. Bis 2050 könnte die Weltbevölkerung auf rund zehn Milliarden Menschen ansteigen. Entwickelt sich auch die globale Agrarwirtschaft weiter wie bisher, das heißt ohne Änderungen bei der Tierhaltung und im Umgang mit der Bodennutzung, steht zu befürchten, dass der Landwirtschaftssektor bis dahin rund 80 Prozent der weltweiten Treibhausgasemissionen verursacht. Für das Zwei-Grad-Ziel sind das keine guten Nachrichten.

Kommentare (0)

Kommentar verfassen»

Kommentar verfassen

Aktuelles Magazin

Ausgabe Nr. 08 / 2018

Wir müssen leider draußen bleiben – Von Fahrverboten zum sauberen Verkehr

Bisherige Ausgaben »

Termine

  • 21.08.18 bis 23.08.18

    Seminar Genehmigung von Windparks

    Bundesverband WindEnergie e.V.
  • 28.08.18 bis 29.08.18

    Seminar Schadensanalysen und Umgang mit Schäden an Windenergieanlagen

    Bundesverband WindEnergie e.V.
  • 28.08.18 bis 30.08.18

    Brazil Windpower 2018– Conference & Exhibition

    Deutsch-Brasilianische Industrie- und Handelskammer

Social Media

Advertorial