Anzeige
Windenergie-Krise

Massiver Stellenabbau bei Enercon

Beim Windkraftanlagenhersteller Enercon sollen bis zu 3000 Arbeitsplätze wegfallen. Betroffen sind vor allem Zulieferer. Das Unternehmen hat in 2019 so wenig Anlagen gebaut, wie seit 30 Jahren nicht mehr.

08.11.19, Michael Hahn 0
Topthemen
Foto: Werner Bachmeier
Politik
Interview

„Wir brauchen neue, gute Arbeitsplätze“

Die IG Metall Bayern kritisiert die 10H-Abstandsregel, die dort für Windräder gilt. Im Interview erklärt Bezirksleiter Johann Horn die Beweggründe – und was der Windkraftausbau mit dem Wandel der Autoindustrie zu tun hat.
08.11.19, Interview: Margit Hildebrandt 0
Video

Die Schülerstreiks zeigen Wirkung

Kurz vor der Europawahl ging die „Fridays for Future“-Bewegung wieder auf die Straße – und nach dem Wahlerfolg der Grünen bekommt sie auch aus der Regierungskoalition immer mehr Gehör. Eine Folge könnte sein, dass ein CO2-Preis eingeführt wird. Das fordern Experten wie der Klima-Ökonom Ottmar Edenhofer schon lange.
Topthemen
Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild
Wissen
Windenergie

Recycling und andere Fragen

Wie viele Windkraftanlagen pro Jahr genau stillgelegt werden, wenn ab 2021 Tausende die EEG-Vergütung verlieren, ist unklar. Trotz aller Unsicherheit: Eine Studie des Umweltbundesamts befasst sich nun mit den Herausforderungen beim Rückbau. Ein zentrales Entsorgungsthema müsse dabei branchenübergreifend gelöst werden.
01.11.19, Bernward Janzing 0
Foto: Michel Stoupak/picture alliance/NurPhoto
Wissen
AKW Flamanville

Atomkraft kann das Klima nicht retten

Weniger CO2 durch mehr Kernkraft? Ein Beispiel aus Frankreich zeigt, warum diese Rechnung nicht aufgeht: Die Kosten sind enorm und der Bau dauert viel zu lang. Ein Experte prophezeit, die Technologie werde aussterben.
31.10.19, Joachim Wille 0
Rubriken
Interview
... sagt Annalena Baerbock, Vorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen. Im Interview spricht sie über ihre Kritik am Klimapaket der Bundesregierung, die Notwendigkeit von Regeln und das Spannungsfeld zwischen ambitionierten Zielen und politischem Kompromiss.
Windenergie
Mehr als jeder vierte Arbeitsplatz in der deutschen Windindustrie könnte bis 2030 wegfallen, warnt eine aktuelle Studie. Auch auf die Wertschöpfung hätte eine anhaltende Zubauflaute massive Auswirkungen.
Forsa-Umfrage
Eine repräsentative Umfrage kommt zu dem Ergebnis: Die „schweigende Mehrheit“ ist zu großen Teilen für den Bau von Windkraftanlagen. Das gilt auch in ihrem direkten Umfeld.
Gastbeitrag
Die industrienahe Lobbyorganisation „Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft“ hat im Rahmen einer Kampagne „12 Fakten zum Klimaschutz“ veröffentlicht. Energieexperte Volker Quaschning unterzieht alle Punkte einem Faktencheck.

Aktuelles Magazin

Ausgabe Nr. 11 / 2019

Vorhang zu für die Kohle? Die Welt zwischen Ausstieg und Ausbau

Bisherige Ausgaben »

Bücher

Energiewende verstehen: Die Zukunft von Autoverkehr, Heizen und Strompreisen

Alle Bücher »

Termine

  • 19.11.19 bis 20.11.19

    Konferenz Windenergierecht

    Bundesverband WindEnergie e.V.
  • 19.11.19 bis 21.11.19

    Der Geothermiekongress 2019

    Bundesverband Geothermie e.V.
  • 20.11.19 bis 21.11.19

    Zukunftsforum Energiewende

    deENet e.V.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Advertisement

Anzeige