Advertorial

Gemeinsam durchstarten auf The smarter E Europe Restart 2021

Foto: ees Europe

Foto: ees Europe

Die neue Energiewelt erfordert sektorenübergreifende und intelligent vernetzte Konzepte, Lösungen und Innovationen für die effiziente Erzeugung, Speicherung, Verteilung und Nutzung von Energie. Der Bedarf an Informationen und fachlichem Austausch ist groß. Genau das bietet The smarter E Europe Restart 2021 vom 6. bis 8. Oktober auf der Messe München.

Stand das gesellschaftliche Leben seit Beginn der Corona-Pandemie weitestgehend still, gilt das nicht für die neue Energiewelt. Diese drehte sich ungebremst weiter. Die Photovoltaik- und Speichermärkte boomen, Elektromobilität und Ladeinfrastruktur sind auf dem Vormarsch. The smarter E Europe umfasst vier parallel stattfindende Energiefachmessen und ist damit die Innovationsplattform der neuen Energiewelt: Die Intersolar Europe konzentriert sich auf Photovoltaik (PV) und Lösungen für die Integration erneuerbarer Energie. Die ees Europe ist die Branchenplattform für Batterien und Energiespeicherlösungen. Im Fokus der Power2Drive Europe steht die intelligente Ladeinfrastruktur für Elektromobilität. Die EM-Power Europe konzentriert sich auf das entsprechende Energiemanagement und vernetzte Energielösungen.

Grüner Wasserstoff – Ein Schlüsselelement der Energiewende

Themen rund um grünen Wasserstoff stehen derzeit im Fokus. So will die EU laut Wasserstoffstrategie in den kommenden drei Jahrzehnten mindestens 470 Milliarden Euro in die vorzugsweise erneuerbare Wasserstofferzeugung investieren, davon 340 Milliarden Euro in PV- und Windkraftanlagen. The smarter E Europe Restart 2021 und die ees Europe Restart 2021 widmen dem grünen Wasserstoff einen eigenen Ausstellungsbereich: Im „Green Hydrogen Forum & Expo“ in Halle B6 dreht sich alles um Wasserstoff, Brennstoffzellen, Elektrolyse und Power-to-Gas.

Die Produktion von grünem Wasserstoff treibt den Ausbau der Photovoltaik weiter voran – einen ohnehin boomenden Sektor: So wurden im Jahr 2020 trotz der COVID-19-Pandemie weltweit 138,2 Gigawatt PV-Leistung neu installiert. Das entspricht einem Wachstum von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, so der Global Market Outlook 2021-2025 von SolarPower Europe.

Einbindung der Elektromobilität in das neue Energiesystem

Mit PV-Anlagen erzeugter Strom ist auch für die Elektromobilität essenziell, die derzeit boomt. Die Ladetechnik folgt dieser Entwicklung: Die öffentliche Ladeinfrastruktur in Europa ist 2020 um 35 Prozent gewachsen. Die Zahl der Anbieter und die Vielfalt der Produkte nehmen ebenfalls zu. Einen Überblick bietet die herstellerunabhängige „Marktübersicht Ladesysteme“ der Fachmesse Power2Drive und der Plattform cosmix. Die Betreiber von Ladeinfrastruktur werden eine zentrale Rolle in der Mobilität spielen. Der Strom wird idealerweise mit erneuerbarer Energie vor Ort, zum Beispiel mit PV-Anlagen, erzeugt. Über den grünen Ladestrom wachsen der Energie- und der Mobilitätsektor zusammen.

Copyright 2021 - Solar Promotion GmbH


Hinweis: Dieser Beitrag wurde nicht von der Redaktion erstellt. Es handelt sich um ein Advertorial der Solar Promotion GmbH.

 

Anzeige