Anzeige

Archiv

  • Politik
    Foto: picture alliance / Geisler-Fotopress / Frederic Kern
    Wind-Ausbau an Land

    Regierung nimmt Länder in die Pflicht

    Mit verbindlichen Flächenzielen und einheitlichen Vorgaben beim Naturschutz will die Bundesregierung den Ausbau der Windenergie an Land wieder beschleunigen. Sowohl Umweltschützer als auch die Erneuerbaren-Branche üben Kritik an den heute vom Kabinett beschlossenen Vorhaben.
    15.06.22, Michael Hahn 0
  • Politik
    Expertenrunde

    „Wir sollten Natur- und Klimaschutz nicht gegeneinander ausspielen“

    Vertreter der Windbranche wie auch des Naturschutzes begrüßen das Tempo, mit dem sich die neue Bundesregierung den offenen Fragen der Energiewende widmet. Das von Umwelt- und Wirtschaftsministerium Anfang April vorgelegte Eckpunktepapier, mit dem vor allem Konflikte zwischen Windenergie und Artenschutz gelöst werden sollen, enthält jedoch viele offene Fragen – finden der Nabu-Präsident Jörg-Andreas Krüger, WPD-Vorstand Hartmut Brösamle und WPD-Artenschutzexpertin Henrike Schröter.
    05.05.22, Interview: Jörg-Rainer Zimmermann 0
  • Politik
    Foto: Katrin Chodor Photography
    Energiesicherheit

    „In jeder essenziellen kritischen Infrastruktur steckt mindestens ein Geheimdienst drin“

    ... sagt der IT-Sicherheitsexperte Manuel Atug. Er warnt deshalb vor zu intensiver digitaler Vernetzung und rät Energieversorgern, Insellösungen zu schaffen, die Stromlieferungen vor Ort auch dann noch garantieren, wenn Hacker das Gesamtsystem lahmlegen.
    07.04.22, Interview: Astrid Dähn 0
  • Politik
    Foto: Julian Stratenschulte/dpa/picture-alliance
    Klimapolitik

    Maßnahmen für mehr Ökostrom auf dem Weg

    Die Ampel-Koalition hat mehr Tempo beim Ausbau erneuerbarer Energien versprochen. Ein Paket mit Gesetzesentwürfen ging nun durchs Kabinett, doch die FDP tritt bereits auf die Bremse. In einem wichtigen Detail zur Windenergie gab es aber einen Durchbruch.
    06.04.22, Tim Altegör 0
  • Politik
    Windenergie

    Regierung will Artenschutz-Regeln vereinfachen

    Um den Ausbau der Windenergie an Land zu beschleunigen, planen Wirtschafts- und Umweltministerium einheitliche Vorgaben beim Naturschutz. Branchenverbänden gehen die Maßnahmen noch nicht weit genug, Umweltschützer verweisen auf andere Baustellen.
    04.04.22, Michael Hahn 0
  • Politik
    BETD 2022

    Energiewende-Dialog im Zeichen des Kriegs

    In Berlin haben Gäste aus aller Welt über die Energiewende diskutiert, bestimmendes Thema war der Krieg in der Ukraine. Einer Studie zufolge unternehmen die Regierungen noch deutlich zu wenig für den Systemumbau – und damit für die Energiesicherheit.
    31.03.22, Michael Hahn 0
  • Politik
    Foto: EREF
    Interview

    „Energiewende-Projekte würden finanziell bestraft, Atomprojekte wären im Vorteil“

    … kritisiert Juristin Dörte Fouquet die Pläne der EU, Kernenergie und fossiles Gas als klimaneutral einzustufen. Zudem würden Wind- und Solarparks nur noch dann als nachhaltig gelten, wenn sie von großen, börsennotierten Konzernen gebaut werden. Aus Sicht der Energie- und Umweltrechtlerin könnte die EU-Kommission das Problem jedoch schnell entschärfen.
    11.03.22, Interview: Jörg-Rainer Zimmermann 0
  • Politik
    Atomenergie

    „Putin bringt die nukleare Dimension in diesen Krieg hinein“

    … sagt der Journalist und Energie-Experte Jürgen Döschner (WDR). Nach dem russischen Angriff auf die Ukraine wurde dort das größte Kernkraftwerk Europas unter Beschuss genommen. Der UN-Kontrollinstanz IAEA wirft Döschner nun Versagen vor – die Internationale Atomenergie Agentur habe zu spät reagiert.
    04.03.22, Interview: Jörg-Rainer Zimmermann 0
  • Politik
    Energiewende

    „Der Ausbau der Erneuerbaren wirkt preisdämpfend und auf Dauer stabilisierend“

    … sagt der Energie- und Klimaschutzminister von Niedersachsen, Olaf Lies. Erneuerbare Energien würden zudem die Chance eröffnen, unabhängig von Importen zu werden. Damit die Energiewende gelingt, müssten Bund und Länder eine gemeinsame Linie verfolgen.
    02.03.22, Interview: Jörg-Rainer Zimmermann 0
  • Politik
    Koalitionsbeschluss

    EEG-Umlage wird früher abgeschafft

    Weil die Lage am Energiemarkt weiterhin stark angespannt ist, hat die Bundesregierung Milliarden-Entlastungen für Verbraucherinnen und Verbraucher beschlossen. Die EEG-Umlage soll bereits ab Mitte des Jahres gestrichen werden.
    24.02.22, Michael Hahn 0

Seiten

Aktuelles Magazin

Ausgabe Nr. 06 / 2022

Richtige Richtung: Wie Bürgerenergie wieder Fahrt aufnehmen kann

Bisherige Ausgaben »

Termine

  • 06.07.22

    BEE Sommerfest

    Bundesverband Erneuerbare Energie e.V. (BEE)
  • 10.08.22 bis 11.08.22

    14. Branchentag Windenergie NRW

    Lorenz Kommunikation
  • 12.08.22

    Rostock Wind

    eno energy GmbH

Social Media

Anzeige